wolfgangheller @ grundschule.com

Wolfgang Heller
35789 Weilmünster im Taunus

Einfach heller lernen

  • lesen
  • schreiben
  • rechnen
Einfach lesen, schreiben und rechnen lernen mit ... www.grundschule.com www.diktate.com www.lernhefte1234.de
Einfach lesen, schreiben und rechnen lernen mit ... www.grundschule.comwww.diktate.comwww.lernhefte1234.de 

Diktatheft für die 4. Klasse

Tesla

 

Heute Morgen auf dem Schulweg bekam Billy einen gehörigen Schrecken. Kaum hörbar huscht ein Auto an ihm vorbei. Ein Elektroauto, das mit Strom aus der Batterie angetrieben wird. Sein Freund Robert beruhigt ihn: ‚Das war ein Tesla. Der kommt aus Amerika. Der Mann, der ihn entwickeln ließ, heißt Elon Musk.‘

 

Über Elon Musk hatte Billy am Wochenende einen Bericht im Fernsehen gesehen. Letzte Woche schoss eben dieser Elon Musk eine große Rakete ins Weltall. Die Rakete versorgt die Raumstation ISS und ihre Astronauten. Ganz nebenbei hat Elon Musk auch noch einen Tesla- Sportwagen ins Weltall geschossen. Der ist jetzt auf dem Weg zum Mars. Auf YouTube könnt ihr Videos ansehen, die aus dem Auto heraus gemacht werden. Vielleicht trifft die Raumkapsel mit dem Auto ja mal auf Außerirdische. Die wissen dann, wie wir auf der Erde herumfahren.

 

Beim Abendbrot erzählt Billy seinem Vater von dem Auto, das fast lautlos an ihm vorbeifuhr. ‚Na, dann schauen wir doch einmal bei Wikipedia nach, was es mit diesem Tesla auf sich hat.‘ Billy ruft die WebSite von Wikipdia auf und gibt das Suchwort Tesla ein.

Was sie da lesen, haben Billy und sein Vater nicht erwartet.

Ich berichte euch morgen davon.

 

Diktate 2018
Versuchsweise wandle ich die Diktat-Texte. die 2018 hier veröffentlicht werden, auch in Diktat-Hefte im PDF-Format um. Hier ist der Anfang. Es gibt aber noch viel zu tun.,i
Diktate 2018.pdf
PDF-Dokument [119.7 KB]

 

Naturforscher am Futterhaus

 

Es ist Januar. In den letzten Tagen ist es kälter geworden. Überall liegt Schnee. Auch bei Henny und Piet im Garten. Die kleinen Tiere haben sich in geschützte Verstecke zurückgezogen. Nur die Vögel fliegen aufgeregt auf Nahrungssuche umher.

 

Während sich andere Tiere einen Fettvorrat für den Winter anfuttern dürfen, müssen Vögel schlank bleiben. Wie sollen sie sonst noch fliegen können. Deshalb müssen sie sich Stunde für Stunde auf Nahrungssuche begeben. Aber das ist schwierig.

Deshalb nehmen sie dankbar an, dass die Kinder ein Futterhaus im Garten aufgestellt haben. Nach und nach versammeln sich hier viele verschiedene Vögel. Piet und Henny nutzen die Gelegenheit, um vom Fenster aus die Vögel zu beobachten. Sie möchten sich an der jährlichen Vogelzählung des Naturschutzbundes beteiligen.

 

Henny hat einen Block und einen Bleistift auf die Fensterbank gelegt. Daneben liegt ein Bestimmungsbuch. Darin findet sie auch Vögel, die seltener sind und die sie nicht kennt. In der Hand hat sie ihr kleines Fernglas.

Piet hat seine Digitalkamera mit einem kleinen Stativ auf die Fensterbank gestellt. Die Kamera hat ein Zoom-Objektiv. Damit kann man so nahe an das Vogelhaus heranzoomen, als stünde man direkt vor dem Vogelhaus. Die Geschwister sind perfekt ausgerüstet. Die Forscherarbeit kann beginnen.

 

Ständige Gäste am Futterhaus sind die Meisen. Henny unterscheidet Blaumeisen, Kohlmeisen, Schwanzmeisen und Haubenmeisen. Auch die braun gefiederten Spatzen haben sich eingefunden. Da! Ein Vogel mit einer leuchtend roten Brust: Ein Dompfaff. Und was ist das für ein Vogel, der kopfüber am Futterhaus hängt? Henny schlägt nach und erkennt einen Kleiber.

 

Da ein Schatten. Blitzschnell stieben die Vögel nach allen Seiten in den Schutz der Hecken. Wie ein Pfeil huscht ein Sperber durch den Garten. Auch er hat Hunger und Singvögel sind seine Leibspeise. Dieses Mal war die Jagd vergebens. Aber er wird es wieder versuchen.