grundschule.com wird im Augenblick umgebaut und fit gemacht fürs neue Schuljahr.  Die einzelnen Seiten und auch ihre Position ändern sich deshalb immer wieder. Anfang Juli wird die Struktur fertig sein. Dann gibt es nur noch inhaltliche Ändrungen und Erweiterungen.

 

Lernt mit grundschule.com ...

und www.erasmus.schule

Mit grundschule.com ...

 

  • könnt ihr schnell, erfolgreich und konsequent lesen lernen
  • könnt ihr im Handumdrehen die Handschrift, also Schreiben, lernen,
  • könnt ihr lernen, Diktate  erfolgreicher schreiben zu lernen und
  • könnt ihr euch fit in Mathe lernen.

 

1. Kinder lernen lesen

Spielend lesen lernen mit der Lesegrundschule
Mit dem Alphabet der Tiere, der Lese-Safari und der Lese-Grundschule habe ich ein Konzept entwickelt, mit dem ihr schnell und verlässlich lesen lernen könnt. Mit einem Klick auf Lesegrundschule und dann auf Lesekurs in der linken Randspalte, kommt ihr direkt zum Lesekurs. Der eigentliche Lesekurs startet nach den Osterferien Anfang Mai.

 

 

2. Kinder lernen schreiben

Mehr wissen und besser schreiben mit diktate.com

  • Es gibt ja in Deutschland immer mehr Kinder, die nicht mehr handschriftlich schreiben können. In ihrer Not behelfen sie sich mit einer kaum identifizierbaren Druckschrift. Eine Pädagogik, die es nicht mehr schafft, Kindern Handschrift beizubringen, ist in meinen Augen eine gescheiterte Pädagogik. Man könnte das ständig scheiternde Bemühen um Schreiben und Rechtschreiben neudeutsch auch failed-teaching nennen. Noch im Sommer werde ich hier einen Kurs anbieten, in dem ihr online zuammen mit mir die Handschrift lernen könnt. Alle Infos dazu im Frühsommer.
  • Wenn wir dann erst schreiben können, werden wir zusammen ganz viele Texte schreiben. Eine ganze Anzahl von Texten habe ich schon vorbereitet. Sie wollen aber noch überarbeitet und in Form gebracht werden. Das schaffe ich im Frühsommer.
  • Wenn wir schon viel lesen und viel schreiben, nutzen wir aber auch die Zeit und die Möglichkeit, mit den Texten ganz viel zu lernen. Nur so entwickeln wir ein breites und vernetztes Allgemeinwissen. Das ist ganz wichtig, um sich im Leben zurechtzufinden und mitreden und mitgestalten zu können.
  • Wenn wir dann so intensiv mit Wörtern, Texten und unserer Sprache umgehen, befassen wir uns auch immer wieder mit den Strukturen unserer Sprache, der Grammatik. Die Grammatik ist wie ein Geländer beim Erlernen der Sprache. Wer  sich in der Sprache und auch in der Grammatik auskennt, muss sich nicht mit Primitiv-Sätzen wie ' Ich fertig, ich Bus, ich Schule ' behelfen.

3. Kinder lernen rechnen

 

Erfolgreich Mathe lernen mit den Übungsheften und Youtube-Videos der Mathe-Grundschule

 

Die Übungs-Hefte für die Klassen 1, 2, 3 und 4 sind angefangen und schon gut vorangekommen. Nach und nach werden sie durch weitere Übungen und weitere Youtube-Videos ergänzt.

Ihr könnt jetzt schon mit den Heften die wichtigsten Lernziele der einzelnen Klassen üben. Nehmt euch ein ganz normales Rechenheft zur Hand, übertragt die Aufgaben aus den Übungsheften in das Mathe-Heft und rechnet die Aufgaben aus den Übungsheften in eurem Matheheft. 

 

Es ist mein Ziel, die Mathehefte Ende April zu 3/4 und zum neuen Schuljahr komplett fertig zu haben.WH, 04.04.19

 

Wolfgang Heller, 4. April 2019

 

800 Tage Grundschule

Ein Schuljahr ist je nach Ablauf zwischen 40 und 42 Wochen lang. Das heißt: Es stehen uns jährlich etwa 200 Unterrichtstage zur Verfügung. Auf die Grundschulzeit hochgerechnet sind das etwa 800 Unterrichtstage.

 

Für unsere Unterrichtsplanung dürfen wir aber nicht mit 200 Unterrichtstagen je Jahr rechnen. Für Unterrichtsausfall und diverse Projekte müssen wir heute schon einmal 10% = 20 Tage abziehen. 

 

De fakto heißt das: Wir müssen unsere Unterrichtsziele in 180 Tagen = 36 Wochen erreichen. Unser Lernplan muss also auf 32-36 Wochen angelegt sein, damit wir ihn auch erfüllen können.

 

Eine persönliche Anmerkung: Als ich 1969 als junger Lehrer in die Schule kam, standen mir 40 x 6 Tage = 240 Unterrichtstage zur Verfügung, von denen so gut wie keiner ausfiel. Realistisch betrachtet stehen uns heute in der Grundschule also 60 Tage weniger zur Verfügung. Das sind 25%. 

 

 

Schule übers Jahr betrachtet ...

 

So ein Schuljahr mit 200 Schultagen ist keine homogene Zeit. Keine Unterrichtswoche ist wie die andere, kein Unterrichtstag wie der andere. Die Unterrichtswochen und Unterrichtstage sind übers Jahr betrachtet unterschiedlich wertig.

 

Ich teile das Schuljahr deshalb gerne in 3 'Trimester' mit jeweils 12- 14 Wochen ein.

 

  • Das 1. Trimester geht von Schuljahresbeginn bis Weihnachten. Mit einer kurzen Herbstpause ist es die beste (lernfreundlichste)  Zeit des Schuljahres. Die Schüler kommen erholt aus den Ferien, können in den Herbstferien noch einmal verschnaufen, um dann bis Mitte Dezember durchzulernen.
    Auf Hessisch: In der Zeit wird am meisten geschafft.
  • Das 2. Trimester geht von Weihnachten bis zu den Osterferien. Es ist eigentlich auch eine gute Zeit zum Lernen. 4 der 12 Wochen sind aber durch die Zeugniszeit von Mitte bis Ende Januar und durch die Faschingswoche im Februar hinsichtlich der Lern-Efizienz beeinträchtigt. Die verbleibenden Wochen sind gut zum Lernen geeignet.
  • Zum 3. Trimester , also zu Ostern, sollten alle wichtigen Lernziele erreicht sein. Die Zeit zwischen Ostern und den Sommerferien ist eingeschränkt durch Brückentage, Wanderungen, evtl Klassenfahrten und diverse Projekte. Die Lernwochen des 3. Trimesters sollten deshalb für isoliertere Lernziele, zur Wiederholung, Festigung und zu Übung und Transfer genutzt werden.

 

Wer das im Auge behält, kommt gut durchs Schuljahr !