Impressum

 

wolfgangheller @ grundschule.com

Wolfgang Heller
35789 Weilmünster im Taunus

Einfach heller lernen

Ihr erreicht diese WebSite über

grundschule.com

hellerlernen.de und 

erasmus.schule

Die Basis - Erasmus Offenbach
Unterricht bei Erasmus-Offenbach
 

Kopfrechnen macht Köpfe fit

Klassen mit Mathe-Problemen haben neben anderem eines gemeinsam: In diesen Klassen wird nicht oder nicht ausreichend 'kopf-gerechnet'. 

 

Es gibt viele Gründe, dass in Klassen nicht 'kopfgerechnet' wird. Da scheint zu wenig Zeit verfügbar zu sein, da passt es gerade nicht, weil ein Projekt wichtiger scheint, da hat auch der Lehrer mal keine Affinität zum Kopfrechnen usw. 

Fest steht aber: Wo Kopfrechnen nicht gepflegt wird, entwickelt sich selten auch die gewünschte mathematische Flexibilität. Das hat ein paar gute Gründe:

 

  • Kopfrechnen ist wie Aufwärmen im Sport. Ich bereite meinen Kopf vor, ich stelle meinen Kopf auf Mathematik ein.
  • Wenn ich jede Mathestunde mit 10 Minuten Kopfrechnen beginne, habe ich die Möglichkeit, in den 10 Minuten 10 x 20 Aufgaben kopfzurechnen, also 200 Aufgaben. Wie erreiche ich sonst so viel Übungs-Intensität?
  • Weil im Kopfrechnen alle Kids beteiligt sind, haben alle Kids die Möglichkeit, 200 Aufgaben mitzurechnen. Eine höhere Übungsintensität ist nirgends möglich. Schon gar nicht mit anonymen Übungsblättern.
  • Kopfrechnen ist perfekt geeignet zur Differenzierung. Indem ich leichte, schwierigere und schwere Aufgaben mixe, erreiche ich alle Schüler. Keinem wird es langweilig. Alle profitieren. 
  • In einer kurzen Kopfrechen-Einheit kann ich frühere Lernziele/Kompetenzen pflegen, festigen, sichern und aktuelle und neue Lernziele / Kompetenzen entwickeln, aufbauen und gründen.
  • Kopfrechnen ist im Gegensatz zur Anonymität von Arbeitsblättern ein sehr persönlicher Unterricht. Wer auf Kopfrechnen verzichtet, verzichtet auch auf ungezählte positive Kontakte.
  • Wo auf Kopfrechnen verzichtet wird, vergibt man eine der größten Chancen, Kinder spielend zu entwickeln und zu fördern.
  • Dort, wo intensiv Kopfrechnen geübt wird , kristallisieren sich bald regelrechte Kopfrechen-Koryphäen heraus. Die kann man aber leicht einbremsen, indem man ihnen die Gestaltung der Kopfrecheneinheit nach gewissen Vorgaben überträgt.

 

Klappt perfekt! Tausendmal geübt, tausendmal erlebt !