Impressum

 

wolfgangheller @ grundschule.com

Wolfgang Heller
35789 Weilmünster im Taunus

Einfach heller lernen

 

Klick zu www.kinder-lernen-lesen.de
Klick zu www.alle-lernen-lesen.de
Erasmus Offenbach
Erasmus-Offenbach
 

Hallo Kids, hallo ...


Alle Videos zu den 4 Grundrechnenarten sind neu aufgenommen und unter Mathe Klasse 4 eingestellt. Übers lange Pfingswochenende sortiere ich die Seiten der geplanten Lernhefte zur Mathematik neu. Die erste Seite der WebSite, also die Frontpage bzw. Homepage, reserviere ich für besondere und aktuelle Anlässe ...

 

Thema der Woche

 

Es sieht so aus, als könnte ich es nicht lassen ...


Irgendwie sehe ich alles um mich herum immer auch noch als Vorlage für einen spannenden Unterricht. Gestern unternahm ich mit Biene, das ist mein Dackel, unsere tägliche Nachmittagswanderung. Dabei kamen wir nahe der alten Hessenstraße an einem Gerstenfeld vorbei. Mitten drin ein Streifen Kornblumen mit einer einzigen Mohnblume drin. Da hat der Herrgott die Chemie-Spritze wohl für einen Moment ausfallen lassen. Was für ein Motiv für meine Kamera. Aber auch: Was für ein Motiv für eine vernetzte Mathe- und Sachunterrichtsstunde. Anders als zu meiner Schulzeit können wir heute sekundenschnell über alle denkbaren Informationen verfügen.

 

Weil ich ein interessierter Mensch bin, habe ich zu Hause gegoogelt:

 

In Deutschland werden etwa 1.350.000 Hektar/ha Gerste angebaut. Das ist mehr als die Hälfte der Fläche Hessens. Diese 13.500 qkm erbringen einen jährlichen Betrag von etwa 1.240.000 Tonnen/t Gerste. Wenn wir die Erntemenge durch unsere 80 Millionen Einwohner teilen, sehen wir, dass jedem Einwohner Deutschlands, ob groß oder klein im Durchschnitt 155 kg Gerste zustehen. Das ist knapp ein halbes Kilogramm täglich. Können wir davon leben ? Wie viele Kalorien stecken darin ?

Wirt können aber auch kritische Fragen stellen. Wieso finden sich in dem Feld nur auf einem Fleck die Kornblumen und nur die eine Mohnblume? Wir können dann auch nachschlagen, wie viel Chemie auf so eine Fläche ausgebracht wird und weshalb da so wenige Insekten fliegen? Wir müssen aber auch erfahren, dass ohne Dünger und ohne Spritzmittel die Ernte wohl weniger als halb so groß wäre. Wir müssen auch die Frage stellen, inwieweit wir durch Lebensweise und Ansprüche Mitverantwortung tragen.

 

Ihr seht, so eine kleine Nachmittagswanderung und ein offener Blick liefern eine großartige Grundlage für einen spannenden, interessanten vernetzten Sachunterricht mit Elementen der Mathematik, der Ökologie und der Ökonomie, der Geografie und der Geschichte. Dagegen sieht Klippert'scher Kompetenz-Unterricht alt aus.

 

Wer bin ich ? 

 

Mein Name ist Wolfgang Heller. Ich bin gelernter Lehrer für Grund-, Haupt- und Realschule mit den Fächern Mathe, Sport und Geografie. Das Fach Deutsch habe ich zeitlebens als Seiteneinsteiger unterrichtet. Die Qualifikation dazu habe ich mir bei erfolgreichen Lehrern abgeguckt. Ging erstaunlich gut.

 

Im frühen Winter 1969 wurde ich im Hohen Westerwald "eingeschult". Als erste Klasse musste ich mitten im Schuljahr eine 4. Klasse übernehmen, deren Lehrerin in ihre Heimat versetzt wurde. Mein Chef, der zugleich mein Ausbildungsleiter war, sagte mir damals die Wacht am Rhein an: "Ich erwarte von dir, dass du die Klasse perfekt auf den Übergang in die weiterführenden Schulen vorbereitest. Ich werde ein wachsames Auge auf dich haben." Das brauchte er nicht. Am letzten Schultag, es war der Tag, an dem die ersten Astronauten ihren Fuß auf den Miond setzten, konnte ich ihm eine perfekt vorbereitete Klasse übergeben. 

 

Das halbe Jahr im Hohen Westerwald hat mich in meiner Arbeit so geprägt, dass ich in den folgenden 40 Jahren an der Gesamt- und später Grundschule Welmünster und weiteren 10 Jahren im Bildungshaus Erasmus Offenbach bevorzugt 3. und 4. Klassen als Klassenlehrer auf den Wechsel zur weiterführenden Schule vorbereiten konnte. Ich habe unlängst  überschlagen. Es müssen 24 oder 25  vierte Klassen gewesen sein. Da ist einiges an spezifischem KnowHow zusammengekommen.

 

Was will ich ?

 

Ich kann es nicht verstehen, dass so viele Kinder so Vieles nicht, unzureichend oder nicht konsequent lernen und unnötig darunter leiden. Ich finde es nicht gut, dass viele Eltern gar nicht so vermittelt wird, was wann und in welcher Intensität in der Grundschule passiert und gelernt werden soll. 

 

Ich habe mir vorgenommen, alle wichtigen Lernziele und die beste Zeit, um diese erfolgreich zu lernen, hier zusammenzustellen und nach und nach auch Anleitungen zum Lernen dazu zu entwickeln. Videos, PDFs und Prints.